Gründungsmythen


Die amerikanische Geschichte und Ideologie sind bestimmt durch die Gründungsmythen Amerikas. Eine davon ist die, dass die Amerikaner sich selbst als das auserwählte Volk („the chosen people“) betrachten. Nicht zuletzt aus diesem Grund wurde auch die erste Stadt Amerikas - Boston - auf einem Hügel gebaut und somit auch im wörtlichen Sinne über alles und alle anderen erhoben. Das amerikanische Volk hatte es sich zum Ziel gesetzt, der Welt als Ideal und Vorbild zu dienen und das in jeglicher Hinsicht. Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten und seine Bewohner wollten in jedem Bereich Großartigkeit und Perfektion beweisen: in der Politik und Wirtschaft, in der Religion und im sozialen Miteinander.

Kapitalanlage Britische Gebrauchtpolicen
gerbrauchte Englische Lebensversicherung